Simones Bücherwelt


Im Laufe der Zeit empfehle ich hier Bücher, die mich sehr berührt haben.

Lektüre, abseits der aktuellen Bestsellerlisten, die auch das Wiederlesen lohnt.
Sie sind vielleicht nicht das Allerneueste auf dem Markt, aber sie sind meiner Meinung nach zeitlos genial - ob es nun Kinderbücher, Thriller oder Romane sind…






6

Julie Clark: Der Plan – Zwei Frauen. Ein Ziel. Ein gefährliches Spiel

Meg ist eine Meisterin der Täuschung, und sie hat nur ein Ziel: Gerechtigkeit. Sie schleicht sich in die Leben skrupelloser Männer, die sich auf Kosten von Frauen bereichern, und bringt diese um ihr Vermögen und ihren guten Ruf. Doch nun wird es Zeit für ihren letzten Plan: Endlich will sie den Mann zu Fall bringen, mit dem alles begann. Aber sie ahnt nicht, dass ihr jemand auf den Fersen ist. Es ist eine Frau, Kat, eine Journalistin, die nach einem traumatischen Erlebnis vor vielen Jahren auf Rache aus ist….

ein Kriminalroman im strengen Sinn, aber ein Roman mit wahnsinnig viel krimineller Energie! Zwei Frauen, jede erzählt aus ihrer Sicht und so liefert Julie Clark einen Plot, der von vorne und von hinten sozusagen für den Leser perfekt ist. Beide Frauen sind durchaus sympathisch, wobei die Fähigkeiten Megs zur Manipulation (ich sage nur: Facebook) absolut erstaunlich sind. Ich habe gebibbert, ob Julie Clark ihre Hauptpersonen heil aus diesem Werk herausbringt… Lest selbst – ich empfehle das Buch wirklich sehr!!!

Der Plan


Ebenso von Julia Clark… (siehe Buchbeschreibung 5)

Der Tausch






5



Julie Clark: Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg

New York, Flughafen JFK: Claire soll nach Puerto Rico reisen, um ihren Mann, einen ehrgeizigen Politiker, beim Wahlkampf zu unterstützen. Doch in Wahrheit will sie nichts als fliehen - vor seinen gewalttätigen Übergriffen und der lückenlosen Kontrolle, die er über sie ausübt. Sie kommt mit Eva ins Gespräch, die bei ihrem schwerkranken Mann Sterbehilfe geleistet hat. Zu Hause in Kalifornien erwartet sie die Polizei. Innerhalb weniger Sekunden beschließen sie, die Bordkarten und die Mäntel zu tauschen und sich gegenseitig ein neues Leben zu schenken. Erleichtert landet Claire in Kalifornien. In Evas Haus gibt es allerdings keine Hinweise auf einen Ehemann. Dann erfährt sie, dass das Flugzeug nach Puerto Rico abgestürzt ist. Sie schaltet den Fernseher ein: Presseauflauf am New Yorker Flughafen. Plötzlich, in Sekundenbruchteilen, meint sie ihren Mantel zu sehen. Ist Eva nicht in der abgestürzten Maschine? Wer betrügt hier wen? Ist das Ganze inszeniert? Hat sie jemand in eine Falle gelockt?

Als ich dieses Buch in atemberaubendem Tempo durchgelesen hatte, habe ich sofort wieder von vorne angefangen… 

Julie Clark wuchs in Santa Monica auf. Während sich ihre Freunde auf Surfbrettern in die Wellen stürzten, las sie lieber Bücher am Strand.
»Der Tausch« ist ihr erstes Buch bei Heyne. Das zweite Buch heißt „Der Plan“ und geht über Immobilien und Missbrauch – auch unbedingt empfehlenswert!

Der Tausch




4


Constanze Spengler: Seepferdchen sind ausverkauft (ab 5 Jahren)

Mikas Papa arbeitet zwar daheim, steckt aber über beide Ohren in Arbeit. Der versprochene Baggerseebesuch scheint in weiter Ferne! Um sich Luft zu verschaffen, erlaubt er Mika, sich ein Haustier zu kaufen ... Damit beginnt eine wunderbar turbulente Geschichte, in deren Verlauf ein Tier nach dem anderen die Wohnung bevölkert, ohne dass der gestresste Papa etwas davon mitbekommt! Auf die Maus folgt ein Hund, auf den Hund ein Seehund, auf den Seehund ein Pinguin, auf den Pinguin ein Papagei, bis zuletzt ein kleiner, aber sehr musikalischer Elefant in die Wohnung einzieht ...
Dieses Buch vorzulesen macht große Freude – Vorlesern wie Zuhörern! Auf den durchwegs doppelseitigen Bildtafeln gibt es viel zu entdecken, was der Text offen lässt und so ist dies ein Bilderbuch, nach dem Kinder immer wieder aufs Neue verlangen werden. Ganz zauberhaft!

Klicke hier




3

Santiago Amigorena: Kein Ort ist fern genug

In den Neunzehnhundertzwanzigern kommt Vicente Rosenberg von Warschau nach Buenos Aires. Dort verliebt er sich in Rosita, gründet mit ihr eine Familie und betreibt ein Möbelgeschäft. Fernab von dem, was in Europa geschieht. Doch mit jedem neuen Brief seiner Mutter aus dem Warschauer Ghetto wachsen Schuld und Ohnmacht. Bis Vicente verstummt und ins innere Exil geht. Rosita aber kämpft weiter - um ihre Liebe, um ihre Familie, um eine Zukunft.
Ein ergreifender Roman von großer Dringlichkeit, plastisch und virtuos erzählt. Dieses wunderbare Buch erzählt die Geschichte eines Schweigens, das vielleicht die einzige Antwort auf das Undenkbare darstellt, und die Geschichte der Worte, die ein Mann für dieses Schweigen findet: Jedes einzelne von ihnen ist treffend gewählt, direkt aus dem Kern des Wesens. Über den Umgang mit Schuld und die unerschütterliche Kraft der Liebe - Santiago Amigorena erzählt die bewegende Geschichte seines Großvaters.
Santiago Amigorena, 1962 in Buenos Aires geboren, lebt und arbeitet in Paris. Er ist Autor, Drehbuchautor und Filmemacher. Sein Roman "Kein Ort ist fern genug" war u. a. für den Prix Goncourt in Frankreich nominiert. Eines meiner Herzensbücher!

Mehr hier…




2

Unter Freunden

Flora Mancini ist seit über zwanzig Jahren glücklich verheiratet. Flora und Julian hatten es nicht immer leicht. In New York mussten die Schauspieler ihr mühsam verdientes Geld zusammenkratzen, um ihre kleine Familie und Julians Theaterensemble über Wasser zu halten. Als in der glitzernden Filmwelt von Los Angeles sichere Jobs und die Wiedervereinigung mit Floras bester Freundin Margot winken, greifen sie zu. Ihr neuer Lebensentwurf erlaubt ihnen, einen Gang runterzuschalten und ihrer Tochter entspannt beim Aufwachsen zuzusehen. Doch dann findet Flora am Abend von Rubys Highschool-Abschluss den Ehering ihres Mannes - jenen Ring, den Julian angeblich vor Jahren an einem Sommertag beim Schwimmen verloren hat, wohlverwahrt in der eigenen Garage. Floras Sicherheiten geraten ins Wanken.
Alles, was sie über sich selbst, ihre Ehe und ihre beste Freundin Margot zu wissen glaubt, wird auf den Kopf gestellt. Zufall? Wurde ihr neues Leben auf einer Lüge erbaut? Unwahrscheinlich…
Ein hinreißend humorvoller und warmherziger Roman über ein lang gehütetes Geheimnis, das Freundschaften und Beziehungen durcheinanderwirbelt. Cynthia Sweeney erzählt mit großem Einfühlungsvermögen und Humor von den Herausforderungen lebenslanger Beziehungen und ihrer großen Kraft. Wenn Sie das nächste Mal eh‘ nach New York reisen, besuchen Sie unbedingt „Shakespeare in the Park“, wo die Geschichte mit Flora und Margot begann. „Shakespeare in the Park in New York“ heißen die Shakespeare-Theaterstücke, die jeden Sommer im Central Park aufgeführt werden.  Die Vorstellungen finden im Central Park unter freiem Himmel statt, der im Laufe des Abends immer dunkler wird. Es ist ein sagenhaftes, unvergessliches und einmaliges Erlebnis.

Unter Freunden …




1

Das Nest

Als Kinder haben sie einander geneckt, als Erwachsene verbindet die Geschwister Melody, Jack, Beatrice und Leo Plumb nur noch eine gemeinsame Erbschaft. Mitten in der Finanzkrise brauchen alle dringend Geld. Melody, Hausfrau und Mutter, wachsen die Ausgaben für ihr Vorstadthäuschen und die Collegegebühren ihrer Töchter über den Kopf. Antiquitätenhändler Jack hat hinter dem Rücken seines Ehemanns das Sommerhaus verpfändet. Beatrice, erfolglose Schriftstellerin, will endlich ihr Apartment vergrößern. Doch kurz bevor das Erbe ausbezahlt wird, verwendet ihre Mutter es, um Playboy Leo aus einer Notlage zu helfen. Unfreiwillig wiedervereint, müssen die Geschwister sich mit altem Groll und falschen Gewissheiten auseinandersetzen. Aber vor allem müssen sie irgendwo frisches Geld auftreiben. Meisterhaft erzählter, böser und witziger Familienroman. 

Ein warmherziger, humorvoller und scharfsinniger Roman darüber, wie der Kampf ums Geld Lebensentwürfe und Familien durcheinanderbringen kann.
Die beiden Bücher von Cynthia d’Aprix Sweeney, ihr Debütroman „Das Nest“ und jetzt auch „Unter Freunden“, stehen für immer auf meiner persönlichen Bestenliste.

Das Nest…